Papageienblog

Praxiserprobte Tipps und Erfahrungen für Papageienhalter und solche die es werden wollen

Eddie erorbert die Küche

| Keine Kommentare

Nach seinem ersten Ausflug in unsere Küche war Eddie heute schon zum dritten Mal dort. Es sieht aus als ob er sich wieder ein Stückchen unserer Welt für sich erschließt. Momentan sind seine Küchenaufenthalte noch verbesserungsfähig. Er landet immer noch in der Lampe – das aber schon sehr zielstrebig. Ich habe heute mal mehrere Türen der Hängeschränke aufgemacht um ihm die als Landeplatz schmackhaft zu machen. Als „Lockvogel“ habe ich Nicki auf eine dieser Türen gesetzt. Eddie sah sich das Ganze auch sehr interessiert an. Man konnte förmlich sehen, wie er geistig schon die Flugbahn berechnet hat und vermutlich alle möglichen Risiken dieses Manövers durchkalkuliert hat. Leider hat Nicki nicht mitgespielt. Sie blieb nie lange genug sitzen, sondern flog immer wieder auf meine Schulter.  Der Rückweg in das Papageienzimmer funktioniert dank unserer erprobten Verdunklumgsmethode auch sehr gut.

Gestern waren die beiden auch sehr interessant zu beobachten. Nicki saß auf der Verbindungstür zwischen Flur und Diele, von woaus sie mich in der Küche sehen kann. Ziemlich schnell kam Eddie dazu und landete auch auf der Tür. Normalerweise ist die Tür für Nicki nur die Zwischenstation, doch diesmal blieb sie ziemlich lange dort. Dann gab es auf der Tür einige Bewegung: beide stolzierten umher, spielten sich auf und versuchten zu zeigen, was sie so drauf haben (was heißt – wie toll sie im Tür schreddern sind). Nicki turnte und hangelte ziemlich rum. Diese Show hat sie eindeutig für Eddie abgezogen und das macht uns doch Hoffung auf eine weitere Verpaarung.

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Contact us

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

anzeigen
verbergen