Papageienblog

Praxiserprobte Tipps und Erfahrungen für Papageienhalter und solche die es werden wollen

Nachträglich – Neues Spielzeug

| 1 Kommentar

Das möchte ich hier noch festhalten, wenn auch mit ein paar Tagen Verspätung. Seit Sonnabend Nacht hängt bei den Grauen ein neues Spielzeug im Zimmer: Ich hatte bei der letztes Futterbestellung bei Ricos Futterkiste mal wieder etwas in der Spielzeugrubrik gestöbert und dabei ein fast 60 cm langes Etwas aus dicken Baumwollschnüren mit vielen eingeknoteten bunten Holzklötzchen gefunden. Den Preis von nur 7,80 Euro fand ich sehr günstig und so landetet das Spielzeug im Einkaufswagen. Die Lieferung kam wie immer pünktlich und ich konnte dieses ziemlich große bunte Teil genauer betrachten. Es ist wirklich toll; blieb nur die Frage wie ich sowas im Zimmer unserer beiden in diesen Dingen stockkonservativen Vögel unterbringen sollte, ohne dass die beiden bei Nachbars Asyl beantragen.

Die Lösung bestand wieder darin, dass ich das Spielzeug erst spät abends anbrachte, als schon das Licht im Papageienzimmer aus war. Natürlich haben sie trotzdem mitbekommen, dass ich da herumhantiert habe. Aber es war wohl zu dunkel um wirklich beunruhigt zu sein. Mit dieser Lösung habe ich bereits gute Erfahrungen gemacht. Morgens wachen die Papageien dann auf und das fremde Ding verhält sich ganz ruhig. Es war offensichtlich schon die ganze Nacht über da. So führen neue Dinge zumindest nicht gleich zu Panik. Natürlich geht noch niemand auch nur in die Nähe, aber es fürchtet sich auch keiner. Nun ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann sich der Erste zurück auf den alten Lieblingsplatz wagt und so ganz nebenbei den eigentlich gar nicht mehr so neuen Einrichtungsgegenstand untersucht.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Neues Spielzeug? Nicht mehr! | Papageienblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

anzeigen
verbergen