Papageienblog

Praxiserprobte Tipps und Erfahrungen für Papageienhalter und solche die es werden wollen

Nicki kommt nach Hause

| Keine Kommentare

… na ja, zumindest für ein paar Tage. Wir haben heute wieder mit der Tierärztin telefoniert. Sie fährt nächste Woche zu einer Fachkonferenz und so werden wir Nicki für eine Weile nach Hause holen. Die Ärztin hofft ja immer, dass Nicki hier bei ihrem Kumpel mehr Beschäftigung und Ablenkung hat und dadurch nicht so viel an ihren Flügeln herumknabbert. Da hat Eddie ja richtig Verantwortung. Wir auch. Dumm ist nur, dass ausgerechnet in der nächsten Woche beide Kinder Laternenfest haben, und zwar an zwei verschiedenen Tagen. Da werden wir also zweimal noch später als sonst nach Hause kommen und können entsprechend weniger Unterhaltungsprogramm für die Papageien bieten. Trotzdem, wir freuen uns auf Nicki.Zum aktuellen Zustand: Da Nicki trotz Halskrause wieder an die Wunden amFlügel gekommen ist, ist die Ärztin fürs Erste wieder auf den Verband umgestiegen. Wir werden Nicki auch mit Verband bekommen. Der kann ein paar Tage drum bleiben ohne gewechselt zu werden. Die Wunde ist momentan etwa so groß wie ein Ein-Euro-Stück. Inzwischen hat die Ärztin noch den Tipp bekommen, es mal mit einem Mittel zu versuchen, das eigentlich für Hunde und Katzen ist. Das sorgt wohl dafür, dass die nachwachsenden Hautzellen nicht so einen Juckreiz auslösen. Das will sie ausprobieren, wenn Nicki von ihrem „Heimaturlaub“ zurück ist.

Heute klang die Ärztin wieder wesentlich zuversichtlicher als letztes Mal. Sie meinte, bisher hätte sie noch für jeden Papagei in so einer Situation eine Lösung gefunden, die der Vogel auch toleriert hätte. Es dauert eben oft nur lange und man muss viel herumexperimentieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

anzeigen
verbergen