Papageienblog

Praxiserprobte Tipps und Erfahrungen für Papageienhalter und solche die es werden wollen

Halsbandsittich schaut aus Baumhöhle

Rüsselsheimer Halsbandsittiche: Ist Nachwuchs unterwegs?

| Keine Kommentare

Sorry, aber diese Boulevarblatt-reife Überschrift konnte ich mir nicht verkneifen. Denn genau das ist die Frage, die ich mir zurzeit stelle. Sind die Halsbandsittiche im Rüsselsheimer Vernapark bei der Brut oder gar schon bei der Aufzucht von Jungen? Ich weiß es nicht, aber meine Beobachtungen sprechen dafür. Während der letzten Tage war ich mehrfach im Vernapark, dem üblichen Aufenthaltsort „unserer“ frei lebenden Halsbandsittiche.

Die kleine Population ist erfreulich stabil – am letzten Montag konnte ich eindeutig fünf Tiere zählen. Natürlich können da auch „Besucher“ aus benachbarten Populationen dabei sein.

Ich konnte ja schon in den letzten Jahren vereinzelt einen Halsbandsittich beim Besuch einer Baumhöhle in der Eiche direkt auf dem kleinen Spielplatz beobachten. Dort suche ich also immer als erstes nach den Vögeln. Während der letzten Tage habe ich nun dreimal einen Halsbandsittich gesehen, der immer mal aus der Höhle hinausschaute, sie aber nicht verließ. Nur am Montag war wohl erst niemand zu Hause. Dann kam aber einer der Vögel an, schlüpfte in die Höhle und kam nicht wieder heraus.

Halsbandsittich schaut aus Baumhöhle

Hier schaut er gerade aus seiner Höhle

Dieses Verhalten hatte ich vorher noch nie beobachtet.

Am vergangen Sonnabend konnte ich außerdem folgende Szene bestaunen:

  • Ein Halsbandsittich saß in der Höhle und schaute immer mal heraus.
  • Ein weiterer Sittich saß im Geäst ganz in der Nähe.
  • Auf dem Nachbarbaum erschien ein Eichhörnchen.
  • Der Sittich verließ seinen Zweig und flog auf den anderen Baum, wo das Eichhörnchen war.
  • Aufgeregtes Halsbandsittichgezeter.
  • Das Eichhörnchen bewegte sich in Richtung Brutbaum.
  • Der Halsbandsittich flatterte in Richtung Eichhörnchen und versperrte ihm regelrecht den Weg, um hinüberzuspringen.
  • Im dritten Anlauf erreichte das Eichhörnchen den Brutbaum.
  • Der Halsbandsittich folg sofort hinterher, direkt auf das Eichhörnchen zu und vertrieb es mit seinen Flügelschlägen und lautem Gezeter.

Also für mich sieht das aus, als ob sie dort ein Gelege bewachen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn unsere grünen Zwanderer erfolgreich Junge aufziehen. Vielleicht vergrößert sich die kleine Gruppe im Laufe der Zeit ja noch etwas.

Leider konnte ich keine besonders guten Fotos machen. Für die Handykamera ist die Höhle zu hoch. Damit konnte ich nicht genug heranzoomen. Als ich dann eine richtige Kamera mit hatte, waren die Halsbandsittiche leider unkooperativ: Wenn ich die Kamera bereit hatte, schaute der Vogel nicht heraus. Wenn der Vogel doch herausschaute, hatte ich gerade die Kamera nicht bereit. Immerhin habe ich so wohl einige verwunderte Blicke auf mich gezogen. Stand ich doch mitten im Getümmel des Kunsthandwerkermarktes, der jedes Jahr einmal im Vernapark stattfindet, mit Kopf und Kamera in die Baumwipfel gerichtet herum.

Halsbandsittich schaut aus Bruthöhle

Gute Aussicht aus sicherer Höhe

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Contact us

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

anzeigen
verbergen