Papageienblog

Praxiserprobte Tipps und Erfahrungen für Papageienhalter und solche die es werden wollen

Über Eddie

Eddie wurde im Jahr 2003 geboren; ein genaues Datum konnte uns der Züchter leider nicht mehr nennen. Eddie stammt aus einer privaten Zucht, die mit mehreren Zuchtpaaren und Volieren schon eine gewisse Größe hat. Nachdem wir schon so einige Erfahrungen mit den emotionalen Problemen von Handaufzuchten machen mussten, haben wir nach dem Tod unseres Arnie gezielt nach einer Naturbrut gesucht.

Eddie wurde als Naturbrut komplett von seinen Eltern aufgezogen. Bis er mit etwa einem Jahr zu uns kam hatte er immer in einer Voliere zusammen mit mehreren Graupapageien gelebt. So kannte er zwar die Menschen und tolerierte sie auch in seiner Nähe, war aber nicht zahm.

Dabei ist es auch geblieben. Wir haben uns selbstverständlich und mit Erfolg bemüht, Eddies Vertrauen zu gewinnen. Es war aber nie unser Ziel, unbedingt einen handzahmen „Schmusevogel“ aus ihm zu machen. Heute ist er futterzahm, d.h. er nimmt eine Nascherei oder ein Spielzeug direkt aus der Hand. Ich darf ihm auch freundlich mit der Nasenspitze auf den Schnabel stubsen; handzahm ist er jedoch nicht.

Dafür ist Eddie der emotional stabilste Vogel den wir je hatten. Er rupft nicht, fliegt gern und gut und viel und nimmt genau so viel am Familienleben teil, wie er das möchte. Bei Eddie heißt das, dass er gern mit uns in einem Raum ist. Je nach Tagesform und „‘Actionlevel“ in der Familie kommt er auch gern mal bis auf den Tisch. Oft ist er aber einfach zufrieden, wenn er uns zusehen und mitreden kann.

Eddie ist, wie Nicki auch, ein freundlicher und friedfertiger Vogel. Die Natur hat ihn mit einer recht lauten Stimme ausgestattet; ein Schreier ist er aber nicht.
Nicki und Eddie sind vergesellschaftet – das heißt gut befreundet – aber nicht verpaart. Für uns ist das völlig ausreichend. Sie sollen aneinander Gesellschaft haben und keinen Nachwuchs produzieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

anzeigen
verbergen